Suche
  • Dresdner Männelmacher

Die Legende vom Brotteig

Aktualisiert: 19. Nov 2017

Alle fragen , warum man von Brotteigmännchen spricht!



Arme, Schuhspitzen, Gesichter und diverse Verzierungen kann der Männelmacher ganz nach Geschmack modellieren. Einen umfangreichen Bastelbedarf hatte man nicht um die Ecke und behalf sich mit selbst hergesteller Modelliermasse. Sie wurde auch Teig genannt.


Die wichtigste Frage

Ist es tatsächlich Brotteig?

Nun, man kann es sicherlich mit Brotteig probieren. Es ist aber dem Erzgebirgler ein großer Spass gewesen, um die Zusammensetzung der Masse ein kleines Geheimnis zu machen.

Das mag auch daran gelegen haben, dass sich bei den Formen und anderen offensichtlichen Dingen ( Flügel, Augen, Kopf, Tüllen) sehr gern über die Schulter geschaut wurde. Die Unterschiede sind dem Kenner zwar ersichtlich, dem Betrachter aber meist egal.


Ermunterung zum Experiment

Sollten Sie daheim selber nach einer geeigneten Rezeptur suchen, werden Sie viel Spaß beim Ausprobieren haben.

An dieser Stelle eines der vielen geeigneten Rezepte zu verraten wäre wie Medizin nach Noten.

Kleine Hinweise

Was Sie beachten sollten

Bitte haben Sie im Hinterkopf, dass die Masse sich gut kneten und modellieren lassen sollte. Sie muß vor allem auf Holz haften, darf nicht zu spröde aushärten und nicht zu sehr schrumpfen. Kleine Bewegungen des Holzes durch Temperaturschwankungen sollte die Masse außerdem mitmachen und gut bemalbar sein. Unsere Masse enthält ua. Leim, Roggenmehl und Papier.





0 Ansichten

© 2017-2018 by www.lichtertürke.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now